Spannende Geschichte von der ersten Erdgas- Tankstelle 02.02.2004

Bergkamen. Wenn die GSW ein theaterpädagogisches Projekt sponsern, dann ist der Bereich möglicher Themen klar gesteckt. Dennoch durften die ersten Zuschauer der Aufführungsreihe mit dem Titel "Wadenwickel für den Höllenhund" spannende Unterhaltung genießen.

Auftakt der Reihe von Aufführungen war am Montag in der Pfalzschule. In der Mehrzweckhalle zeigten die Mädchen und Jungen aus der Klasse 4a, was sie von der Theaterpädagogin Monika Paris in kürzester Zeit gelernt haben. Im Rahmen des GSW- Projektes erarbeitet die Mitarbeiterin der Jugendkunstschule Unna, die bei den Pädagogen der Nordbergstadt einen guten Ruf genießt, ein kleines Stück, das dann auch öffentlich aufgeführt wird. Viele Schulen hatten sich beworben, unter anderem kam die Pfalzschule zum Zuge. Ihr Stück erzählte von den Pioniertagen von Erdgas als Energiequelle und von der ersten Tankstelle, die den Rohstoff anbot. Ein Thema, das bei einem Sponsor wie den GSW nahe liegt und durchaus Raum für eine spannende Erzählung bietet. Der Erlös der Aufführung kommt ausschließlich dem Förderverein der Pfalzschule zu Gute. BILDER